FAQ

Wie buche ich eine Wohnung?

Die Buchung kann telefonisch, per Anfrageformular oder per E-Mail erfolgen. Wir bestätigen Ihre Buchung grundsätzlich mit einer Buchungsbestätigung, in der Sie alle relevanten Informationen finden. 

Wie muss ich wann bezahlen?

Sie erhalten mit der Buchungsbestätigung eine Rechnung über den gesamten Betrag. Die Rechnung muss bis 10 Tage vor Anreise per Überweisung auf das auf der Rechnung angegebene Konto gezahlt werden. Bei Verzögerung behalten wir uns eine anderweitige Vermietung vor. Etwaige Schäden, welche während des Aufenthaltes entstehen, springt üblicherweise eine Haftpflichtversicherung ein. Sonderreinigungen berechnen wir lt. Tabelle zusätzlich. Diese finden Sie bei der Anreise in der Ferienwohnung. 

Was zahle ich zudem?

Die Kurtaxe. Diese beträgt 2,30 € p.P. und Nacht für Erwachsene und 1,15 € pro Nacht und Kind ab 6 Jahren.

Die Kurkarte ist für alle Gäste verpflichtend und bei Anreise in Bar zu zahlen. 

Kann ich meinen Hund mitbringen? 

Nein. Wir erlauben in unseren Wohnungen keine Hunde, auch nicht die ganz kleinen niedlichen. 

Wann kann ich Anreisen, wo bekomme ich den Schlüssel, wann muss ich abreisen? 

Anreisen können Sie ab 15:00 Uhr, abreisen bis 11.00 Uhr. Den Schlüssel bekommen Sie von uns vor Ort, oder im Hotel Njord an der Rezeption. (Parkstr. 2 in Hahnenklee). Am Hotel Njord fahren Sie auf jeden Fall vorbei, so dass Sie keinen Umweg in kauf nehmen müssen.

Benötige ich Bettwäsche und Handtücher?

Nein. Sie finden eine Grundausstattung  vor Ort. Lediglich Saunatücher müssen Sie sich selber mitbringen, sollten Sie diese für einen Ausflug in eine der Thermen nutzen. Auch diverse Pflegemittel haben wir nicht in den Wohnungen.  

Haben Sie auch Kinderbetten/Babybetten?

Kinderbetten oder Babybetten haben wir keine. In der Ferienwohnung 2 haben wir 2 vollwertige Schlafzimmer und im Schlafzimmer-Vorraum noch ein Funktionssofa, welche optional aufgebettet werden kann.

Bis wann kann ich meine Reise kostenfrei stornieren? 

Bei uns können Sie bis 7 Tage vor dem Anreisedatum kostenfrei Stornieren. Danach fallen 80% Stornokosten auf den Gesamtbetrag an. Sollten wir das Zimmer allerdings noch anderweitig vermieten können, erstatten wir Ihnen selbstverständlich die gesamten Kosten für die Reise.

Für mehr Sicherheit empfehlen wir eine Reiserücktrittversicherung.

Gibt es eine Waschmaschine? 

Wir bieten gegen Aufpreis einen Wäscheservice an. In den Ferienwohungen selber gibt es aber keine Waschmaschine

Gibt es Trockenräume für feuchte Kleidung vom Wintersport o.ä.?

Beide Wohnungen verfügen über einen separaten Abstellraum, welcher als Trockenraum genutzt werden kann. Hier kann auch richtig nasse Kleidung zum Abtropfen aufgehängt werden. 

AGB

  1.  

    1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen im Haus Landmann.

    2. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Eigentümers.

    3. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

  2. Vertragsabschluss, -partner; Verjährung 

    1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch den Eigentümer  zustande. Dem Eigentümer steht es frei, die Zimmerbuchung schriftlich zu bestätigen.

    2. Vertragspartner sind Eigentümer  und der Kunde. Hat ein Dritter für den Kunden bestellt, haftet er dem Eigentümer  gegenüber zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag, sofern dem Eigentümer eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt.

    3. 3. Alle Ansprüche gegen den Eigentümer verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn.

  3. Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung 

    1. Der Eigentümer  ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Wohnungen bereitzuhalten und die vereinbarten.

    2. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise des Eigentümers zu zahlen. 

    3. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung 4 Monate und erhöht sich der vom Eigentümer allgemein für derartige Leistungen berechnete Preis, so kann dieses den vertraglich vereinbarten Preis angemessen, höchstens jedoch um 10%, anheben.

    4. Die Preise können vom Eigentümer ferner geändert werden, wenn der Kunde nachträglich Änderungen der Anzahl der gebuchten Wohnungen, der Leistung, oder der Aufenthaltsdauer der Gäste wünscht und der Eigentümer dem zustimmt.

    5. Rechnungen sind 10 Tage vor Anreise ohne Abzug zu zahlen. Bei Zahlungsverzug ist der Eigentümer berechtigt, die gebuchten Leistungen an Dritte ohne Ersatzansprüche zu vergeben, um Schaden in eigener Sache abzuwenden. 

    6. Der Eigentümer ist berechtigt, bei Vertragsabschluss oder danach, eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag schriftlich vereinbart werden.

    7. Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung des Hotels aufrechnen oder mindern.

  4. Rücktritt des Kunden (i. e. Abbestellung, Stornierung)/ Nichtinanspruchnahme der Leistungen des Eigentümers (No Show) 

    1. Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Eigentümer geschlossenen Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung des Eigentümers. Erfolgt diese nicht, so ist der vereinbarte Preis aus dem Vertrag auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht oder nur teilweise in Anspruch nimmt.
      Dies gilt nicht bei Verletzung der Verpflichtung des Hotels zur Rücksichtnahme auf Rechte, Rechtsgüter und Interessen des Kunden, wenn diesem dadurch ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zuzumuten ist.

    2. Sofern zwischen dem Eigentümer und dem Kunden ein Termin zum Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Eigentümers auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt schriftlich gegenüber dem Hotel ausübt. Grundsätzlich werden bei Rücktritt des Vertrages bis zum 7. Tag vor Reisebeginn keine Stornierungskosten erhoben. Ab dem 7. Tag vor Anreise werden 80% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt. 

    3. Bei vom Kunden nicht in Anspruch genommenen Leistungen hat der Eigentümer die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen anzurechnen.

    4. Dem Eigentümer steht es frei, die vertraglich vereinbarte Vergütung zu verlangen und den Abzug für ersparte Aufwendungen zu pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 80% des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung zu zahlen.
      Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der oben genannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

  5. Rücktritt des Hotels 

    1. Sofern ein Rücktrittsrecht des Kunden innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich vereinbart wurde, ist der Eigentümer in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Ferienwohnungen vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Eigentümers auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.

    2. Wird eine vereinbarte oder oben gemäß III Ziffer 6 verlangte Vorauszahlung nicht geleistet, so ist das der Eigentümer ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

    3. Ferner ist der Eigentümer berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls 

      • höhere Gewalt oder andere vom Eigentümer nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen

      • Ferienwohnungen unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. in der Person des Kunden oder des Zwecks, gebucht werden

      • Der Eigentümer begründeten Anlaß zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des der Ferienwohnungen in der Öffentlichkeit gefährden kann.

      • ein Verstoß gegen oben I. Ziffer 2 vorliegt.

    4. Bei berechtigtem Rücktritt des Hotels entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

  6. Bereitstellung, -übergabe und -rückgabe 

    1. Der Kunde erwirbt einen Anspruch auf die Bereitstellung der  gebuchten Ferienwohnung.

    2. Gebuchte Ferienwohnungen stehen dem Kunden ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

    3. Am vereinbarten Abreisetag sind die Ferienwohnungen spätestens um 11.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann der Eigentümer aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18.00 Uhr 50% des vollen Übernchtungspreises (Listenpreises) in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr 100%. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei, nachzuweisen, dass dem Eigentümer kein oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.

  7. Haftung des Eigentümers 

    1. Der Eigentümer haftet mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn der Eigentümer die Pflichtverletzung zu vertreten hat, und sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Eigentümers beruhen. Einer Pflichtverletzung des Eigentümers steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Eigentümers auftreten, wird der Eigentümer bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

    2. Für eingebrachte Sachen haftet der Eigentümer dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftungsansprüche erlöschen, wenn nicht der Kunde unverzüglich nach Erlangen der Kenntnis von Verlust, Zerstörung oder Beschädigung unverzüglich dem Eigentümer Anzeige macht (§ 703 BGB).

    3. Soweit dem Kunden ein Stellplatz auf dem eignem Parkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet der Eigentümer nicht, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. 

  8. Schlußbestimmungen

    1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen für die Aufnahme sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

    2. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz der Ferienwohnung.

    3. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen. 

    4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Vermietung unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Alle Rechte: Jan Roterberg, Änderungen vorbehalten, 

Adresse

 

Haus Landmann

Silke Landmann & Jan Roterberg

Triftstr. 34

38644 Goslar Hahnenklee